Beiträge

Auf der Suche nach hausgemachten Ravioli ? Du willst schon lange deinen eigenen Ravioli Teig kreieren?

Dann lass dich von diesem Rezept inspirieren. Ich freu mich über dein Feedback!

Genussvolle Grüße,

Vanessa

Ich möchte einfach mal Danke sagen: an all meine Kunden für Ihr Vertrauen, Ihre Wertschätzung und Begeisterung. 💚

2019 war ein tolles Jahr für mich (auch wenn ich selbst einen kleinen Rückschlag einstecken hab müssen). Mein eigenes Ziel für 2020: stärker zurück kommen mit vielen neuen Ideen und Inspirationen. Aus diesem Grund nutze ich die Zeit bis dorthin, um mich auszuruhen und dann wieder voll durchstarten zu können. #believe

Jetzt aber zurück zu meinen Kunden. Es gibt 3 besondere Geschichten, wenn ich dieses Jahr zurückblicke.

• 1. Kunde: ein überaus motivierter Mann hat bereits 80kg abgenommen (von August 2018 bis Dezember 2019) – ich bin super stolz auf ihn, vor allem weil er anfangs kaum eine Ahnung vom Kochen, gesunder Ernährung oder Sport hatte – er ist 🔝 motiviert und hat all das ohne einer DIÄT geschafft – was macht er? Er hat seine Ernährung umgestellt, macht regelmäßig Sport (mindestens 3 bis 4 Mal pro Woche) im Gainz4Change Fitness und glaubt an sich!

• 2. Kundin: eine motivierte junge Frau kommt ihrem Ziel auch immer näher 🎯 (Wohlfühlgewicht) und ihr allerwichtigste Wunsch ist in Erfüllung gegangen – sie wird bald Mama 💕
Ich kann mich noch ganz genau an unser 1. Gespräch erinnern, sie hatte schon vieles an Sport und etliche Abnehmmethoden ausprobiert aber der Erfolg war nur kurzfristig oder blieb ganz aus. Sie wollte nicht aufgeben und das hat sich gelohnt. 🤩 Ich kenne wenige Personen die morgens in der früh im Training so motiviert sind wie du, egal wie ausgefallen böse meine Übungen 😈 waren, du hattest Spaß und warst immer motiviert. An dieser Stelle möchte ich mich auch nochmal für deine rührende E-Mail bedanken und dein ganz besonderes Feedback 🥰 ich bin sehr stolz auf dich, nur weiter so!

• und die 3. Kundin: ich zitiere „ich schaff doch kein Functional oder TaeBo Training bei dir“ – meine Antwort: „warum nicht?“ – sie sagte: „zu anstrengend“, „zu schnell“ – sag niemals nie, sondern glaub an dich! 🤸🏼‍♀️ Sie hat sich dann doch mal einen Ruck gegeben und beides probiert und seitdem kommt sie immer wieder gerne in meine Stunden, ist top motiviert, hat immer ein Lächeln im Gesicht und gibt immer alles! ich bin auch auf dich und deine Veränderungen sehr stolz und du bist mir sehr ans Herz gewachsen.

Was gibt es noch zu sagen?
Bleib dran und hab Spaß im Training 💪🏼

Es waren natürlich noch weitere tolle Momente dabei 🥰 aber das würde den Rahmen sprengen.

Was mich auch besonders freut ist, dass der Ingwer Shot zum beliebtesten Getränk im Gainz4Change Fitnessstudio zählt und die selbstgemachten Produkte gerne gekauft werden. 🙏🏼

Ich wünsche euch eine schöne, ruhige Weihnachten. Genießt die Zeit mit euren Liebsten 🥰

Ich freue mich auf 2020! 

Urlaub und Gesundes Essen – Ja, das lässt sich kombinieren! Mit diesen 5 Tipps soll es dir leichter fallen! Urlaub bedeutet für viele Genuss und raus aus dem Alltag. Wer will da dann gerne verzichten? Ich habe für dich hilfreiche Tipps, wie du auch im Urlaub gesundes Essen in den Magen bekommst.

1. Vorsorge 

Der Urlaub beginnt bereits im Flugzeug / Auto / Zug / Fähre. Die Mahlzeiten sind oft nicht die Gesündesten und schmecken oft nicht besonders. Es ist viel besser du stellst dir dein eigenes Menü selbst zusammen und packst eigene geschickte Snacks in dein Handgepäck ein.

Was kann das sein? Zum Beispiel:

  • selbstgemachte Energyballs (diese sind sogar roh und vegan) – das Rezept dazu findest du ebenfalls auf meiner Homepage
  • frisches Obst dazu ev. ein Naturjoghurt
  • Trockenfrüchte
  • Nüsse (ungesalzen)
  • Knäckebrot oder Reiswaffeln mit Nussmuss / Aufstrich

Es ist natürlich auch zu bevorzugen, dass du davor noch eine ausgewogene und reichhaltige Mahlzeit zu dir genommen hast.  Das hängt natürlich von deiner Flugzeit / Abfahrzeit ab, aber du kannst ja auch ein schnelles und gesundes Frühstück oder auch ein Mittagessen noch zu Hause zubereiten und wenn die Zeit schon etwas knapp ist, mitnehmen. Such nicht ständig nach Ausreden!

Mit diesem Snack bist du dann für’s Erste bestimmt versorgt! Trinke ausreichend Wasser und strecke dich regelmäßig bzw. stehe immer wieder mal auf und gehen ein kleines Stück – das fördert die Durchblutung.

Achtung: Nicht bei jedem Flug kannst du einen Snack mitnehmen. Erkundige dich vorher bei der Fluggesellschaft, ob es möglich ist. Ich denke Trockenfrüchte bzw. Nüsse sind immer möglich.

2. Regelmäßigkeit

Regelmäßige Mahlzeiten sind nicht nur zu Hause oder im Berufsalltag wichtig, sondern auch im Urlaub. Das heißt: Frühstück, Mittag- und Abendessen. Also bitte nicht ständig das Mittagessen auslassen, um abends beim „all you can eat“ Buffet richtig zuschlagen zu können. Das ist nicht die Beste und richtige Herangehensweise. Wenn mal das Mittagessen flach fällt, ist auch in diesem Fall ein gesunder Snack die beste Lösung.

3. „kleine Veränderungen können eine große Wirkung haben“ 

Das hast du schon mal gehört, bei mir gelesen. Ja richtig, du sparst auch im Urlaub etliche Kalorien, wenn du bewusst eine gesündere Variante nimmst. Statt Gnocci mit Gogonzola und Sahnesauce bestell dir lieber Pasta mit Tomaten-Gemüsesauce. Achte zusätzlich noch auf die Zubereitungsmethode – ob dein Lieblingsgericht „gegrillt“, „gedünstet“ ist und verzichte besser auf „frittiert“ oder „gebacken“. Am besten ist es, du isst dich zunächst mit Gemüse und Salat satt, bevor du zum Brotkorb greifst. Ich empfehle dir auch, dass du stets deinen Salat selbst mit Essig und Öl marinierst.

4. Flüssigkeitsaufnahme beachten!

Ein Gläschen da, ein Gläschen dort. Du darfst die flüssigen Kalorien nicht vernachlässigen. Es spricht nichts gegen ein Gläschen Wein zum Abendessen oder einen Cocktail am Meer zum gemütlichen Ausklang. Allerdings solltest du deinen Flüssigkeitsbedarf hauptsächlich mit energiefreien bzw. kalorienfreien Getränken, sprich Wasser oder ungesüßtem Tee decken. Diese Getränke löschen den Durst und halten dich frisch!

5. Ausgeglichenheit und Balance machen es aus! 

Natürlich stehen im Urlaub Genuss und Spaß ganz oben auf der Liste. Wenn du mal zu viel gegessen hast, weil es so gut war. Kein Weltuntergang. Wichtig ist, kein schlechtes Gewissen zu haben und alle guten Vorsätze über Bord zu werfen sondern gestalte deine nächste Mahlzeit einfach wieder gesünder! Und bau eventuell ein kleines Workout am Strand oder im Fitnessbereich ein!

FAZIT: Also, wie du siehst, ist es gar nicht allzu schwer auch im Urlaub gesund zu essen! Du kannst dir aber natürlich auch mal eine „kleine Auszeit“ gönnen. Wichtig ist dabei, dass du den Anschluss auf deine bewusst gesunde Routine nicht schleifen lasst bzw. verlierst! Balance ist alles! In diesem Sinne – schönen Sommer und happy holidays! Stay focused! 

Du hast Interesse an einem Beratungsgespräch? Dann kontaktiere mich einfach! Ich freu mich auf dich! Hol dir einen ersten Eindruck auf meiner Homepage: www.diediaetologin.at oder www.vanessabrandl.at und profitiere vom kostenlosen Erstgespräch.

Einen genussvollen und sportlichen Sommer,

eure Vanessa


Kürbiskern Pesto

Die Pesto’s bekommen einen neuen Bruder. Das Kürbiskern Pesto ist super einfach und schnell gezaubert.

Überzeug dich am besten selbst.

[recipe]

Was ist dein Lieblingspesto?

 

Hier kommst du zur Pestofamilie:

 

Über ein Feedback freue ich mich jederzeit!

Genussvolle Grüße,

Vanessa

Karnische Höhenweg – Berge Berge und nochmal Berge

Der Karnische Höhenweg ist es absolut Wert. Die schönste Etappe ist von Sillian bis zur Wolyerseehütte. Die letzte Etappe konnte wir leider nicht mehr machen (zu wenig Zeit). Sie steht nach wie vor auf unserer To-Do-Liste und auch viele weitere Gipfel und Mehrtagestouren.

Wandern gehört zu unseren Leidenschaften. Wir lieben die Berge, die Natur, die Landschaft, das Weite, die Stille, die Gerüche und die Freundlichkeit. Es ist immer wieder ein tolles Erlebnis, wenn man sein 7 Sachen zusammenpackt, ins Auto steigt und sich auf den Weg zu neuen Gipfeln macht. Egal ob man sich ein Ziel im eigenen Land sucht oder schonmal eine größere Strecke auf sich nimmt, der Weg ist es jedes mal wert.

Man kommt an, schnallt sich den Rucksack auf den Rücken und marschiert ab mit einem Ziel vor Augen, dass einen hoch hinauf bringt. Egal ob der Weg asphaltiert, erdig oder steinig ist, der Weg ist das Ziel. Mit jedem Schritt – dem man dem Gipfel näher kommt – erlangt man eine bessere Übersicht über die Umgebung die oftmals mit Flüssen und Seen gesäumt ist. Je mehr Höhenmeter man absolviert, desto besser sieht man die umliegenden Berge und kann bereits neue Pläne schmieden, welche Gipfel man noch erklimmen möchte.

4 Nächte und 5 Tage am Karnischen Höhenweg

Start der Route war in Sillian und ging bis zum Hochweißsteinhaus, von dort Richtung Tal zurück nach St.Lorenzen

Der Weg zur Sillianer Hütte war anfangs schwer (aufgrund vom Rucksack) und steil aber das hat uns nicht abgehalten, weil wir wussten, dass uns auf dem Höhenweg über die nächsten Tage, ein Ausblick begleiten wird, den man nur selten hat.

So war es auch, als wir oben angekommen sind erblickten wir in der Ferne die Sextner Dolomiten mit den darin eingebetteten Drei Zinnen – Paul war bereits dort. (Wir möchten nochmal gemeinsam dorthin, seine Bilder waren unglaublich schön – ein weiteres TO-DO)

  • Etappe 1: Sillian – Sillianer Hütte – Obstanzersee Hütte – 8 Stunden 47 Minuten (mit Pausen) – 1862 Höhenmeter

Bilder sagen bekanntlich mehr als tausend Worte, hier kannst du dir Tag 1 ansehen: Etappe 1

 

Es ist immer wieder auf’s Neue erstaunlich wie schön die Natur sein kann.

Egal ob es regnet, die Sonne scheint, ein Nebel auf den Bergen hängt oder man klare Sicht hat soweit das Auge reicht, jede Witterung hat seine eigenen Reize.

  • Etappe 2: Obstanzersee Hütte – Filmoor Hütte (2 Stunden 52 Minuten) und Großer Kinigat (1 Stunde 30 Minuten) – 546 Höhenmeter – 6,6 km (hier klicken für Tag 2)

Karnische Höhenweg

Eine verdiente Jause hat beim Wandern höchste Priorität

Danach ging es dann noch auf den Großen Kinigat (ohne Gebäck – war das mal richtig angenehm)

  • Etappe 3: Filmoor Hütte über Stuckensee und Klapfsee – Porzehütte (3 Stunden 7 Minuten) – 400 Höhenmeter – 8,2 km (hier klicken für Tag 3)

Am 3. Tag war es besonders schön und wolkenlos. Wir sind bald aufgestanden und haben den Sonnenaufgang in vollen Zügen genossen. Es tut so gut, wenn es bitterkalt ist und dann die ersten Sonnenstrahlen auf deinem Gesicht zu spüren sind und sich im Hintergrund die Berge in einem wunderschönen warmen Morgenrot zeigen.

Sonnenaufgang genießen

Eine Abkühlung im kühlen nass

Während dem Wandern war genug Zeit, um die Natur zu genießen und zu beobachten. Weit und breit war kein Straßenlärm zu hören. Das einzige was zu hören und sehen war, hat uns ein Lächeln ins Gesicht gezaubert. Weit entfernte Schafe, die auf steilen Hängen grasten, Vögel die in schroffen Klippen wohnten und an uns im Sturzflug vorbei zischten wie Düsenjäger und Murmeltiere die man oft nur schwer entdecken konnte.

  • Etappe 4: Porzehütte – Hochweißsteinhaus (7 Stunden 2 Minuten) – 1138 Höhenmeter – 19,4 km (hier klicken für Tag 4)

An diesem Tag sind wir noch vor dem Sonnenaufgang um 5 Uhr los gegangen und haben die Morgenstimmung in vollen Zügen genossen. Überzeug dich selbst im Video.

Nach dieser langen Wanderung haben wir uns mit diesem leckeren Kaiserschmarrn gestärkt. Auf der Suche nach einem leckeren Rezept? Überzeug dich selbst und lass dich inspirieren! Hier geht’s zum Rezept:  

Der Karnische Höhenweg war einer der schönsten Wanderungen die wir bisher gemacht haben.

Wanderlust

abendteuerliche Grüße,

Nessi und Pauli

Lust auf Antipasti? Bist du ein Vorspeisen-Liebhaber?

Dann lass dich von diesem Antipasti Rezept inspirieren. Jetzt in der Spargelzeit – darf dieser bei uns natürlich nicht am Teller fehlen!

[recipe]

Take-Home-Message

Spargel:

  • Allrounder in der Küche: roh, gegart, gebraten oder (gebacken)
  • kalorienarmes Gemüse, reich an Mineralstoffen (Kalium, Kalzium, Magnesium) und Vitaminen (B1, B2, C und Folsäure)
  • möglichst frisch verwenden – da Spargel bereits am 1. Tag der Lagerung bis zu 50 Prozent der Vitamine verlieren kann
  • für den typischen Geruch des Urins (nach dem Spargelverzehr) ist die Aminosäure Asparaginsäure verantwortlich –  sie regt unter anderem die Nierentätigkeit an

 

Ähnliches Rezept:

https://diediaetologin.at/rezepte/buntes-winterliches-ofengemuese/

Sonntag ist Pancakes Tag!

Man kann ihnen einfach nicht widerstehen – oder?  Wir jedenfalls nicht. Lass dich von unseren hausgemachten, proteinreichen und (veganen) Pancakes ohne Öl inspirieren!

Und für den heutigen Osterbrunch gibt es – neben vielen Leckereien – einen Osterhasen aus Pancakes.

Gefällt er dir?

Super einfach, gesund & schnell zubereitet!

[recipe]

Zuhause kochen ist die gesündeste Art zu Essen!

Für alle Suppenkasperl, Kürbis- und Cashewlieberhaber! Ich selbst kann mich von der Kürbiscremesuppe kaum satt essen. Gerade in der Kürbissaison im Herbst und Winter, wenn es draußen kalt und düster ist, wärmt die Suppe von innen und die kräftig orange Farbe hebt die Stimmung!

Lass dich von dieser Kürbiscremesuppe mit Cashewcreme inspirieren!

[recipe]

Warum eigentlich Kürbis?

  • regionales & saisonales Superfood
  • sehr vielfältig verwendbar: von Aufstrich, Beilage, Suppe bis zur Pizza und Chips!
  • ballaststoffreich und enthält 95% Wasser
  • reich an Beta-Carotin sowie Kalzium, Eisen, Vitamin B & C

 

Oder spricht dich die Rote Beete Ingwer Suppe besser an?

Suchst du nach einer asiatischen Suppe, dann kann ich dir meine Lieblingssuppe empfehlen, eine sogenannte PHO:

 

Weitere Informationen über Kürbiskernöl findest du auf www.kernoel.cc

Rezepte

Auf der Suche nach hausgemachten Ravioli ? Du willst schon lange deinen eigenen Ravioli Teig kreieren?

Dann lass dich von diesem Rezept inspirieren. Ich freu mich über dein Feedback!

Genussvolle Grüße,

Vanessa

Kürbiskern Pesto

Die Pesto’s bekommen einen neuen Bruder. Das Kürbiskern Pesto ist super einfach und schnell gezaubert.

Überzeug dich am besten selbst.

[recipe]

Was ist dein Lieblingspesto?

 

Hier kommst du zur Pestofamilie:

 

Über ein Feedback freue ich mich jederzeit!

Genussvolle Grüße,

Vanessa

Lust auf Antipasti? Bist du ein Vorspeisen-Liebhaber?

Dann lass dich von diesem Antipasti Rezept inspirieren. Jetzt in der Spargelzeit – darf dieser bei uns natürlich nicht am Teller fehlen!

[recipe]

Take-Home-Message

Spargel:

  • Allrounder in der Küche: roh, gegart, gebraten oder (gebacken)
  • kalorienarmes Gemüse, reich an Mineralstoffen (Kalium, Kalzium, Magnesium) und Vitaminen (B1, B2, C und Folsäure)
  • möglichst frisch verwenden – da Spargel bereits am 1. Tag der Lagerung bis zu 50 Prozent der Vitamine verlieren kann
  • für den typischen Geruch des Urins (nach dem Spargelverzehr) ist die Aminosäure Asparaginsäure verantwortlich –  sie regt unter anderem die Nierentätigkeit an

 

Ähnliches Rezept:

https://diediaetologin.at/rezepte/buntes-winterliches-ofengemuese/

Sonntag ist Pancakes Tag!

Man kann ihnen einfach nicht widerstehen – oder?  Wir jedenfalls nicht. Lass dich von unseren hausgemachten, proteinreichen und (veganen) Pancakes ohne Öl inspirieren!

Und für den heutigen Osterbrunch gibt es – neben vielen Leckereien – einen Osterhasen aus Pancakes.

Gefällt er dir?

Super einfach, gesund & schnell zubereitet!

[recipe]

Zuhause kochen ist die gesündeste Art zu Essen!

Für alle Suppenkasperl, Kürbis- und Cashewlieberhaber! Ich selbst kann mich von der Kürbiscremesuppe kaum satt essen. Gerade in der Kürbissaison im Herbst und Winter, wenn es draußen kalt und düster ist, wärmt die Suppe von innen und die kräftig orange Farbe hebt die Stimmung!

Lass dich von dieser Kürbiscremesuppe mit Cashewcreme inspirieren!

[recipe]

Warum eigentlich Kürbis?

  • regionales & saisonales Superfood
  • sehr vielfältig verwendbar: von Aufstrich, Beilage, Suppe bis zur Pizza und Chips!
  • ballaststoffreich und enthält 95% Wasser
  • reich an Beta-Carotin sowie Kalzium, Eisen, Vitamin B & C

 

Oder spricht dich die Rote Beete Ingwer Suppe besser an?

Suchst du nach einer asiatischen Suppe, dann kann ich dir meine Lieblingssuppe empfehlen, eine sogenannte PHO:

 

Weitere Informationen über Kürbiskernöl findest du auf www.kernoel.cc