Energyballs - roh und vegan - einfach und schnell zubereitet

Energyballs? oder Bliss balls? Was ist das nun wieder? 

Rohe Powerkugeln – vegan und glutenfrei!

  • ideal geeignet für Hobby– und Leistungssportler, um eine bestmögliche Leistung liefern zu können
  • oder auch als gesunder Snack am Nachmittag, wenn das Energielevel und die Konzentration sinken.

Diese Energiekugeln sind vollgepackt mit gesunden und leckeren Zutaten und wenn man 1, 2 oder 3 davon nascht, braucht man kein schlechtes Gewissen haben.

Die Basis der Energyballs besteht aus Datteln und Nüssen.

Energyballs - roh und vegan - einfach und schnell zubereitet

Energyballs

Vorbereitungszeit 20 Min.
Arbeitszeit 40 Min.
Gericht Dessert, Snack, Süßes
Portionen 25 Kugeln (je nach Größe)

Zutaten
  

  • 200 g Mandeln oder Cashew
  • 200 g Datteln
  • 4 EL 100% Kakao
  • 4 EL geschroteter Leinsamen
  • 2 EL Wasser
  • 1 TL Zimt optional
  • 1 Stück Bananen oder Avocado optional
  • Kokos / Sesam / Hanfsamen / Kakao / Matcha als Topping
  • Orangenzesten bei der Kakaovariante hinzugeben

Anleitungen
 

  • Nüsse und Datteln werden in einem Mixer zu einer klebrigen Masse gemixt.
  • Nun die restlichen Zutaten: Kakao, Leinsamen, Wasser hinzugeben und nochmal gut durchmischen.
  • Anschließend mit feuchten Händen kleine Bällchen formen. Als Maß kann man z.B. einen Teelöffel verwenden.
  • Die geformten Kugeln so lassen oder noch in weiteren Zutaten wälzen, wie z.B. Matcha, Hanfsamen, Kakao, Mandelsplittern und Kokosraspeln - je nach Lieblingszutat; eine weitere Anregung Orangenzesten in Kombination mit Kakao (Danke liebe Franzi für den Tipp)
  • Die Kugeln auf ein Teller oder Backblech legen und kalt stellen.

Notizen

In einer Tupperware und gekühlt halten sie mindestens eine Woche - wenn sie vorher noch nicht weg sind 😉
Ohne Banane halten die Energyballs länger und sind nicht so klebrig.

wesentliches zu den Zutaten:

  • Datteln, geben den Kugeln die notwendige Süße, sodass hier kein weiterer Zucker notwendig ist. Zudem sind sie noch reich an Vitamin A, C und B und den Mineralstoffen Kalium, Calcium und Magnesium
  • Kakao, sorgt für eine schokoladige Note
  • Zimt, für einen Hauch Weihnachten und wirkt appetithemmend
  • Leinsamen (alternativ Chiasamen), für einen guten Biss und für eine gute Verdauung (ballaststoffreich)
  • Kokosflocken, für noch mehr Kokosgeschmack
  • Cranberries oder Rosinen, für eine fruchtige Note
  • Hanfsamen, für einen nussigen Geschmack, sie sind eine hochwertige pflanzliche Eiweißquelle, reich an Calcium, Kalium, Magnesium, Schwefel und Eisen, die Vitamine A, B, C, D und E sowie Omega 3-Fettsäuren
  • Matcha, für eine intensive grüne Farbe, wirkt anregende und entspannende Wirkung zugleich, außerdem besitzt er ebenfalls hochwertige Antioxidantien
  • Mandelsplitter, ebenfalls für einen nussigen Geschmack. Sie liefern zudem viele ungesättigte Fettsäuren, Mineralstoffe wie Magnesium, Calcium und Kupfer sowie grosse Mengen der Vitamine B und E.