Burger - Reisburger

Gesunde und einfache Burger ohne Brot – selbstgemacht 🌱

Liebst du Burger auch so sehr wie wir?

Bei uns gibt es heute eine gesunde und total leckere Alternative zu den herkömmlichen Burgern!

 

Auf der Speisekarte: saftige Reisburger mit Lachs, Gemüse, Süßkartoffel-Pommes und ein frischer bunter Salat!

Dieser Burger ist super lecker und gesund , leicht zuzubereiten und du kannst ohne schlechtes Gewissen schlemmen!

Das Grundrezept ist vorhanden – lass deiner Kreativität freien Lauf 😉

Burger - Reisburger

Burger ohne Brot - schmeckt das?

Vorbereitungszeit 30 Min.
Zubereitungszeit 30 Min.
Arbeitszeit 1 Std.
Gericht Burger
Portionen 2 Burger

Zutaten
  

  • 120 g roher Risottoreis
  • 2 Stück Wildlachs je 125g
  • 125 g frischer Blattspinat oder auch Tiefkühlspinat
  • 20 g Cocktailtomaten
  • 2 Pastinaken
  • 1 Avocado
  • 480 g Süßkartoffel eine große
  • 1-2 Zwiebeln optional: Frühlingszwiebel
  • 50 g Fetakäse optional
  • 1 TL gemahlener Kurkuma
  • Gewürze nach Belieben
  • 1 Prise Sesam zum Garnieren
  • 2 EL selbstgemachtes Bärlauchpesto (Rezept bereits online)
  • 4-6 EL Öl (Olivenöl)
  • ca. 4 EL Parmesan optional Hefeflocken oder geschrotete Leinsamen
  • gekeimte Sprossen zum Garnieren

Anleitungen
 

  • Den Risottoreis mit doppelter Wassermenge für ca. 20 Minuten kochen. Anschließend für etwa 30 Minuten im Kühlschrank kalt stellen (so lassen sich die Laibchen für den Burger besser formen).
  • Den Ofen auf 180° Grad (Umluft) vorheizen.
  • In der Zwischenzeit die Süßkartoffel waschen, in Pommes-Streifen schneiden, mit 1-2 EL Olivenöl, Thymian und Salz verfeinern und in den vorgeheizten Ofen bei 180° für ca. 30-45 Minuten weich bis knusprig, je nach Vorliebe, backen.
  • Jungzwiebel, Tomaten, Pastinake waschen und klein schneiden.  Optional: Fetakäse in dünne Scheiben schneiden.
  • Jungzwiebel mit 2 EL Öl in einer Pfanne glasig anbraten. Anschließend den Lachs mit Salz, Pfeffer, Gewürze (Thymian, Kurkuma, Basilikum) abschmecken, hinzu geben und auf mittlerer Stufe für etwa 10-15 Minuten leicht braten.
  • Blattspinat waschen und zum Schluss in die Pfanne mit der Pastinake, Avocado und Tomaten sowie Kräutern hinzugeben 
  • Den fertigen Reis zu Laibchen formen und mit 1-2 EL Rapsöl in der Pfanne kurz anbraten.
  • Zum Schluss den "Burger schichten" (siehe Bild) 1. Reislaibchen 2. Spinat & Pastinake 3. Lachs 4. Tomaten & Jungzwiebel 5. Feta 6. Bärlauch-Pesto 7. zweites Reislaibchen 8. schwarzer Sesam zum Garnieren 
  • Dazu die fertigen Süßkartoffelpommes, ein paar gekeimte Sprossen sowie ein gemischter Salat! 

Notizen

Falls du es sehr eilig hast, musst du den Reis nicht unbedingt kaltstellen.
Variante 1: Nimm etwas Parmesan oder geschroteten Leinsamen bzw. Hefeflocken, um kompakte Laibchen zu formen!
Variante 2: Risottoreis am Vortag zustellen und über Nacht im Kühlschrank kalt stellen.

Take-Home-Message:

Sesam – ein tolles Powerkörnchen mit nussigem Geschmack

  • ist reich an Calcium, Eisen, Magnesium und Zink
  • sehr wichtig und interessant für Vegetarier und Veganer (pflanzliche Calciumquelle)!  
  • ein Allrounder in der Küche: einfach geröstet als Basis für deine Hauptmahlzeit in Kombination mit Zwiebel, Ingwer, Knoblauch oder ungeröstet über Müsli, Gemüse, Suppen, Topfen, Joghurt oder Salate streuen oder beim (Brot)-Backen einsetzen

Bei uns ist Sesam mehrmals täglich in den Mahlzeiten zu finden!

 

Guten Appetit und viel Spaß beim Nachmachen 🙂

Ich freue mich auf dein Feedback!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.