Beiträge

Hausgemachter Minz-Sirup

  • einfach zubereitet und ohne Zusatzstoffe
  • an heißen Tagen sorgt dieser für eine gute Abkühlung von Innen!

Bist du auf der Suche nach einem selbstgemachten Rezept für einen Minz-Sirup? Dann lass dich von diesem Rezept inspirieren.

hausgemachter Minz-Sirup

hausgemachter Minz-Sirup

Vorbereitungszeit 5 Min.
Zubereitungszeit 10 Min.
Arbeitszeit 39 Min.
Gericht hausgemachter Sirup

Zutaten
  

  • 2 unbehandelte Zitronen oder 3 Limetten
  • 1 Bund Minze frisch gepflückt aus dem Wald
  • (300-)400 g Zucker
  • 1 Liter Wasser

Anleitungen
 

  • Minze, Zitronen und/oder Limetten waschen.
  • Anschließend die Minzblätter vorsichtig vom Stiel entfernen und mit einem Mörser zerdrücken, dass die ätherischen Öle besser austreten.
  • Eine Zitrone und 2 Limetten klein schneiden (optional die Schale entfernen, wenn man den Sirup zuletzt mixen möchte).
  • Nun alle Zutaten in ein Weckglas geben, Zucker und Wasser hinzu und gut umrühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat.
  • Geschlossen 1-2 Tage kalt stellen und ziehen lassen.
  • Variante 1: Durch ein Sieb abseihen. Oder Variante 2: im Mixer zerkleinern und etwa 10 Minuten aufkochen.
  • Anschließend heiß in Flaschen abfühlen und luftdicht verschließen.
  • Minze passt einfach überall hinzu.

Notizen

Wenn die Flaschen luftdicht verschlossen sind, sollten sie einige Monate halten. Geöffnete Flaschen im Kühlschrank lagern und nach kurzer Zeit aufbrauchen.

Wir sind sehr gerne in den Bergen unterwegs und halten dabei immer die Augen offen – nach tollen Kräutern (Gewürze) – und die Minze findet man einfach überall.

Wie erkennst du ob es eine Minze ist: ein Blatt abreißen, zwischen 2 Fingern reiben und einfach riechen 😉

That’s it.

Mittlerweile wächst unsere Waldminze auch in unserem selbstgemachten Hochbeet – einfach herrlich.

 

Magst du Minze auch so sehr wie wir?

Achtest du auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr – bei den sommerlichen Temperaturen?

Mehr dazu auf: https://www.gainz4change.com/fluessigkeitszufuhr-im-sommer/ und https://www.gainz4change.com/wann-sind-isotonische-getraenke-sinnvoll/

Für alle Suppenkasperl, Kürbis- und Cashewlieberhaber! Ich selbst kann mich von der Kürbiscremesuppe kaum satt essen. Gerade in der Kürbissaison im Herbst und Winter, wenn es draußen kalt und düster ist, wärmt die Suppe von innen und die kräftig orange Farbe hebt die Stimmung!

Lass dich von dieser Kürbiscremesuppe mit Cashewcreme inspirieren!

Kürbiscremesuppe mit Cashewcreme

Kürbiscremesuppe mit Cashewcreme

Vorbereitungszeit 5 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.
Arbeitszeit 55 Min.
Gericht Abendessen, Mittagessen, Suppe
Portionen 4 Portionen

Zutaten
  

  • 1 Hokkaidokürbis
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 daumengroßes Stück Ingwer etwa 2 Zentimeter
  • 100 g Karotten
  • 1 Liter Gemüsesuppe (Gemüsebrühe)
  • 1-2 EL Kurmuka- oder Currypulver
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 130 g Kürbiskerne
  • Salz, Pfeffer
  • 1-2 EL Kürbiskernöl zum Anrichten

Cashewcreme

  • 150 g Cashewkerne
  • 120 ml Wasser
  • ca. 20 ml Zitronensaft (entspricht 2 EL)
  • 2 EL Apfelessig
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL Olivenöl

Anleitungen
 

Cashewcreme

  • Optional: Cashewkerne 30 Minuten im heißen Wasser einweichen. Danach abgießen; mit Zitronensaft, Apfelessig, 1 EL Olivenöl und Salz in einem Mixer ganz fein pürieren, beiseite stellen.

Kürbiscremesuppe

  • Zwiebel, Ingwer und Knoblauch schälen. Karotten und Kürbis waschen, halbieren entkernen und in grobe Würfel schneiden.
  • Ingwer, Knoblauch und Zwiebel klein hacken. In einem großen Topf 1 EL Olivenöl erhitzen und Zwiebeln 5 Minuten glasig braten. Danach Knoblauch und Ingwer hinzugeben.
  • Kürbis- und Karottenwürfel, Kreuzkümmel und Kurkuma in den Topf geben kurz anbraten und mit Gemüsebrühe ablöschen. Brühe zum Kochen bringen und bei mittlerer Hitze 20 Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse weich ist. Mit einem Stabmixer pürieren und abkühlen lassen.
  • Vor dem Servieren die Hälfte der Cashewcreme unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit Cashewcreme, (gerösteten) Kürbiskernen und etwas Kürbiskernöl servieren.

Notizen

Optional: Backofen auf 175° Grad vorheizen, um darin die enthaltenen Kürbiskerne zu rösten. In einer kleinen Schüssel Kürbiskerne mit etwas Olivenöl und Currypulver, Salz und Pfeffer vermischen. Auf dem Backblech verteilen, im heißen Ofen für 10 Minuten rösten.

Warum eigentlich Kürbis?

  • regionales & saisonales Superfood
  • sehr vielfältig verwendbar: von Aufstrich, Beilage, Suppe bis zur Pizza und Chips!
  • ballaststoffreich und enthält 95% Wasser
  • reich an Beta-Carotin sowie Kalzium, Eisen, Vitamin B & C

 

Oder spricht dich die Rote Beete Ingwer Suppe besser an?

Suchst du nach einer asiatischen Suppe, dann kann ich dir meine Lieblingssuppe empfehlen, eine sogenannte PHO:

 

Weitere Informationen über Kürbiskernöl findest du auf www.kernoel.cc

Porridge – Frühstück für Champions!

Ich habe keine Zeit für ein Frühstück! Ja, das höre ich oft! ABER: Das gibt es nicht! Nur eine Ausrede! Ein Porrdige dauert weniger als 5 Minuten! 

Mit diesem Frühstück startet man perfekt in den Tag und auch ein Porridge sorgt für Abwechslung!

Außerdem bist du vitaler, besser gelaunt und leistungsfähiger!

5 Minuten Porridge

Overnight Porridge

- perfekter Start in den Morgen - liefert ausreichend Energie - Hinweis: NICHT auf's Trinken vergessen! (Und ich meine nicht nur Kaffee) sondern WASSER!
Vorbereitungszeit 5 Min.
Arbeitszeit 5 Min.
Gericht Frühstück
Portionen 1 Portion

Zutaten
  

  • 250 ml Milch alternativ: pflanzliche Milch (Mandel- oder Hafermilch)
  • 60-80 g Haferflocken
  • 20-30 g geschroteter Leinsamen oder Chia- bzw. Flohsamen
  • 1-2 TL Zimt
  • 1-2 TL Kardamon
  • 1 EL 100% Kakao optional
  • 20 g geriebener Mohn optional
  • 1 Stück Apfel Obst nach Vorlieben
  • 1/2 Stück Banane
  • 1-2 EL Buchweizen (roh) als Topping - sorgt für das knusprige Erlebnis
  • je 1 TL Kokos, Kakaonibs, Hanfsamen als Topping

selbstgemachte Mandel-/ Hafermilch

  • 20-25 g Mandeln für 250 ml Mandelmilch
  • 2-3 Stück entsteinte Datteln alternativ: 2-3 EL Agavendicksaft

Anleitungen
 

selbstgemachte Pflanzenmilch

  • Mandeln bzw. Haferflocken und Datteln im Hochleistungsmixer fein mixen und anschließend mit ca. 250ml Wasser vermengen.
  • Variante ohne Hochleistungsmixer: Mandeln über Nacht in Wasser einweichen, abseihen und mit Datteln sowie Wasser möglichst fein mixen

Overnight Porridge

  • Haferflocken und Leinsamen in das Weckglas geben, mit Zimt, Kardamon oder. optional Kakao mischen.
  • Pflanzliche Milch hinzugeben und mit einem Löffel gut umrühren.
  • Das Obst klein schneiden und dazu mischen, eventuell noch 1-2 Toppingzutaten hinzu bzw. zum schön anrichten verwenden.  
  • Der Buchweizen sorgt für das bissfeste. Wenn man es nicht crunchy mag, einfach weglassen und mit Haferflocken oder bereits selbstgemachten crunchy Müsli ersetzen.
  • Über Nacht in den Kühlschrank stellen.
  • Am nächsten Morgen schnappen, einräumen und in der Arbeit genießen 😉

Notizen

Obst saisonal bzw. nach Vorliebe wählen
auch das Getreide kann variiert werden: z.B. Quinoapops, Hirse oder andere Flocken verwenden
 

Hier geht’s zum Rezept für dein selbstgemachtes knuspriges Müsli:

Was ist dein Lieblingsfrühstück?