Beiträge

Auf der Suche nach einem selbstgemachten Knuspermüsli?

Knuspermüsli Kokos trifft Cranberry – die karibisch knusprige Variante. Einfach, ohne Zusatzstoffe und vegan. Lass dich von meinen Kreationen inspirieren.

Knuspermüsli Kokos

Knuspermüsli Kokos küsst Cranberry

Vanessa Plöckinger
selbstgemachtes Knuspermüsli, crunchy Müsli, Granola einfach selbstgemacht, vegan
Gericht Frühstück, Snack
Portionen 12 Portionen

Zutaten
  

  • 300 g Haferflocken
  • 2 – 3 Stück Äpfel
  • 40 – 50 g Kokosflocken oder -raspeln
  • 40 – 50 g Cranberrys
  • 40 – 50 g Kürbiskerne optional
  • 30 – 40 g geschrotete Leinsamen
  • 1 Prise Salz

Anleitungen
 

  • Ofen auf ca. 160°C (Umluft) vorheizen.
  • Hafer-, Kokosflocken und die restlichen Zutaten abwiegen.
  • Die Äpfel mit dem Mixer pürieren und im Anschluss zu den abgewogenen Zutaten hinzugeben.
  • Alles nochmal gut durchmischen.
  • Die Mischung wird nun auf das mit Backpapier ausgelegte Blech aufgeteilt. Bei dieser Menge benötigt man ca. 3 – 4 Bleche. Es ist wichtig, dass die Masse gleichmäßig und dünn auf dem Backblech verteilt und zerstückelt wird.
  • Nun für ca. 25 – 30 Minuten goldbraun backen.
  • Vorsicht, dass das Müsli nicht verbrennt, sonst schmeckt es bitter. Zwischendurch immer wieder mal kontrollieren und wenden.
  • Da das Müsli erst beim Abkühlen an der Luft knusprig wird, ist die Konsistenz vorerst noch etwas weich. 
  • Gut trocknen (über Nacht) und am nächsten Tag in ein trockenes Glas abfüllen!

Notizen

  • 1 Portion entspricht ca. 40g 
  • Vorsicht, dass das Müsli nicht verbrennt, sonst schmeckt es bitter. Zwischendurch immer wieder mal kontrollieren und wenden. 
Keyword Granola, Knuspermüsli, vegan

Weitere Variationen:

genussvolle Grüße,

Vanessa

Hausgemachter Holunderblüten-Sirup

Genauso wie der Minz-Sirup: einfach zubereitet, ohne Zusatzstoffe und sorgt für Abwechslung und Frische!

Heuer haben wir es endlich geschafft, dass wir die Blüten sammeln und daraus einen Sirup – nach dem Motto: keep it simple machen!

Lass dich von diesem Holunderblüten-Sirup Rezept inspirieren.

hausgemachter Holunderblüten-Sirup

hausgemachter Holunderblüten-Sirup

Zubereitungszeit 10 Min.
Arbeitszeit 34 Min.
Gericht hausgemachter Sirup

Zutaten
  

  • 4 unbehandelte Zitronen
  • 3 Liter Wasser
  • 1,2 kg Zucker

Anleitungen
 

  • Die Holunderblütendolden vorsichtig ausschütteln. Besser nicht waschen, da sich ansonsten der süße Blütenstaub löst.
  • Zitrone waschen und in Stücke schneiden.
  • Nun alle Zutaten in den Topf geben, Zucker und Wasser hinzu und gut umrühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat.
  • Geschlossen 1-2 Tage kalt stellen und ziehen lassen. Tipp: Am besten einen Teller in den Topf geben, dass alle Blüten in der Flüssigkeit sind. Eventuell ab und zu etwas umrühren.
  • Den Holunderblütensirup durch ein ganz feines Sieb oder Küchentuch abseihen, aufkochen und leicht reduzieren.
  • Anschließend heiß in Flaschen abfühlen und luftdicht verschließen. Optional Deckel mit etwas Rum einreiben.
  • Gutes Gelingen 😉

Notizen

Wenn die Flaschen luftdicht verschlossen sind, sollten sie einige Monate halten. Geöffnete Flaschen im Kühlschrank lagern und nach kurzer Zeit aufbrauchen.

Welchen Geschmack bevorzugst du: Holunder oder Minze?

 

Du treibst viel Sport und schwitzt sehr stark – dann ist eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr besonders wichtig. 

Mehr dazu in diesem Artikel: https://www.gainz4change.com/fluessigkeitszufuhr-im-sommer/

Verwendest du regelmäßig isotonische Getränke oder bist du auf der Suche nach selbstgemachten Elektrolytgetränken – dann wirf mal kurz einen Blick auf diesen Artikel: https://www.gainz4change.com/wann-sind-isotonische-getraenke-sinnvoll/

 

Hausgemachter Minz-Sirup

  • einfach zubereitet und ohne Zusatzstoffe
  • an heißen Tagen sorgt dieser für eine gute Abkühlung von Innen!

Bist du auf der Suche nach einem selbstgemachten Rezept für einen Minz-Sirup? Dann lass dich von diesem Rezept inspirieren.

hausgemachter Minz-Sirup

hausgemachter Minz-Sirup

Vorbereitungszeit 5 Min.
Zubereitungszeit 10 Min.
Arbeitszeit 39 Min.
Gericht hausgemachter Sirup

Zutaten
  

  • 2 unbehandelte Zitronen oder 3 Limetten
  • 1 Bund Minze frisch gepflückt aus dem Wald
  • (300-)400 g Zucker
  • 1 Liter Wasser

Anleitungen
 

  • Minze, Zitronen und/oder Limetten waschen.
  • Anschließend die Minzblätter vorsichtig vom Stiel entfernen und mit einem Mörser zerdrücken, dass die ätherischen Öle besser austreten.
  • Eine Zitrone und 2 Limetten klein schneiden (optional die Schale entfernen, wenn man den Sirup zuletzt mixen möchte).
  • Nun alle Zutaten in ein Weckglas geben, Zucker und Wasser hinzu und gut umrühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat.
  • Geschlossen 1-2 Tage kalt stellen und ziehen lassen.
  • Variante 1: Durch ein Sieb abseihen. Oder Variante 2: im Mixer zerkleinern und etwa 10 Minuten aufkochen.
  • Anschließend heiß in Flaschen abfühlen und luftdicht verschließen.
  • Minze passt einfach überall hinzu.

Notizen

Wenn die Flaschen luftdicht verschlossen sind, sollten sie einige Monate halten. Geöffnete Flaschen im Kühlschrank lagern und nach kurzer Zeit aufbrauchen.

Wir sind sehr gerne in den Bergen unterwegs und halten dabei immer die Augen offen – nach tollen Kräutern (Gewürze) – und die Minze findet man einfach überall.

Wie erkennst du ob es eine Minze ist: ein Blatt abreißen, zwischen 2 Fingern reiben und einfach riechen 😉

That’s it.

Mittlerweile wächst unsere Waldminze auch in unserem selbstgemachten Hochbeet – einfach herrlich.

 

Magst du Minze auch so sehr wie wir?

Achtest du auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr – bei den sommerlichen Temperaturen?

Mehr dazu auf: https://www.gainz4change.com/fluessigkeitszufuhr-im-sommer/ und https://www.gainz4change.com/wann-sind-isotonische-getraenke-sinnvoll/

Auf Süßes verzichten? Das schaffe ich nicht. Mit diesen Haferflockenkekse musst du das nicht. Gesunde Kekse für die Pause. Eine gute Alternative und eventuell entwickelt sich eine besondere Liebe daraus.

Mit diesen Haferflockenkekse ist gesundes und schnelles Backen leicht gemacht 🌱

Der Körper, das Gehirn hat v.a. in stressigen Phasen besonders große Lust auf etwas Süßes. Heißhungerattacken sind keine Seltenheit? Überdenke zuerst einmal dein gewöhnliches Essverhalten? Hast du regelmäßige Mahlzeiten? Trinkst du ausreichend WASSER?

Am besten du nimmst dir mal einige Minuten Zeit und liest dir meinen Artikel durch: „Warum bin ich ständig hungrig?“ hier klicken:

hausgemachte Haferflockenkekse für eine gesunde Jausenpause

Haferflockenkekse

- ideal für Zwischendurch oder zum Kaffee / Tee - oder auch als Frühstückskekse - bzw. vor oder nach dem Training
Vorbereitungszeit 5 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.
Arbeitszeit 50 Min.
Gericht Dessert, Frühstück, Snack
Portionen 20 Stück

Zutaten
  

  • 280 g Haferflocken
  • 20 g gepuffter Quinoa
  • 2 Stück Bananen
  • 30 g Nüsse Mandeln, Walnuss, etc.
  • 1 Stück Apfel oder Obst deiner Wahl (auch gut mit Rhabarber - leicht säuerlich)
  • 1 TL Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 1-2 Rippen dunkle Schokolade optional

Anleitungen
 

  • den Ofen auf 180° Grad (Umluft) vorheizen
  • Alle trockenen Zutaten in einer großen Schüssel vermengen Nüsse ev. klein hacken
  • den Apfel kleinschneiden oder reiben und hinzu geben
  • die Bananen pürieren oder mit einer Gabel zerkleinern und dazu geben
  • mit den Händen oder einem Mixer zu einem feuchten Teig kneten. Falls der Teig nicht feucht genug sein sollte, etwas mehr Banane verwenden
  • mit den Händen oder mit 2 Esslöffel mittelgroße Kekse formen und auf ein Backblech mit Backpapier legen 
  • Nun ab in den Ofen - für ca. 15-20 Minuten; Abkühlen lassen oder lauwarm mit einem Glas Milch oder einer Matcha Latte genießen 😉

Notizen

  • Wenn der Apfel gerieben wird, werden die Kekse weniger knusprig!
  • Je dünner die Kekse, desto knuspriger werden sie!

Freue mich immer auf Feedback!

Eure Vanessa